Muskelaufbau

Es gibt verschiedene Arten, Muskelhypertrophie zu erreichen. Wichtig ist die richtige Dauer des Reizes (Zeit unter Spannung) sowie die passende Trainingsausführung.
In der klassischen Trainingslehre spricht man von folgenden Trainingsausführungen: statisch, dynamisch und isometrisch.

Für optimale Hypertrophieergebnisse eignet sich das isometrische Training mit variablen Widerständen am besten. Dies bedeutet, gegen einen Widerstand ohne Veränderung der Muskellänge zu kontrahieren, z.B. bei einer Hantel, die man in einer gewissen Position hält, und bei der das Gewicht zu- und abnimmt.
Dies ist normalerweise nur unter Labor-Bedingungen umsetzbar.
Doch mit modulierter Mittelfrequenz können wir den erwünschten Effekt eines isometrischen Trainings erreichen.

Des weiteren erzielen wir durch die gegenseitige Kraftwirkung von Agonist und Antagonist optimale Ergebnisse ohne Dysbalancen.

Da ich Querschnittsgelähmt bin, kann ich meine Beine selbst nicht mehr bewegen. Das sehr kompetente Team von Kerngesund & Schön hilft mir durch das EMA-Training mit dem Muskelaufbau und die Erfolge sprechen für sich.
Deniz